top of page
  • AutorenbildErkan Kasap

Midlife-Crisis – Wie du aus deiner Krise eine Chance machst


Erkan Kasap vor einer Leinwand und auf dem zweiten Bild im Gang
Midlife-Crisis – Wie du aus deiner Krise eine Chance machst

Du bist in deiner Lebensmitte, hast schon einiges im Leben erreicht, befindest dich vielleicht sogar auf dem Höhepunkt deiner Karriere. Du treibst regelmäßig Sport, achtest auf deine psychische und physische Gesundheit und generell auf eine gesunde Lebensweise. Der Typ von nebenan würde sagen, du führst ein großartiges, erfolgreiches Leben - und dennoch: Immer öfter fragst du dich “War’s das? Was habe ich erreicht – habe ich das erreicht, was ich wirklich wollte? Wer bin ich eigentlich und wer will ich sein?”


Da ist diese plötzliche Unzufriedenheit, die dich vieles in Zweifel ziehen lässt, vor allem dich selbst. Vielleicht hast du sogar Ängste oder Probleme, die du bis hierhin nur aus Erzählungen kanntest? Willkommen in der Midlife-Crisis. Eine Katastrophe denkst du. Aber hey, vielleicht eben nicht.


“Wir haben zwei Leben – das zweite beginnt in dem Moment, in dem wir erkennen, dass wir nur eines haben“ - Konfuzius

Das Leben kann voller Überraschungen und Veränderungen sein. Egal, ob es sich um positive oder negative Veränderungen handelt, sie können durchaus eine Herausforderung darstellen, insbesondere wenn man im mittleren Alter ist.


Und dennoch: Was ist, wenn die Veränderung, die du gerade durchmachst, die Chance ist, auf die du immer gewartet hast?


Eine Möglichkeit, herauszufinden, wer du wirklich bist. Etwas Neues im Leben auszuprobieren oder bewusst nochmal ganz neu anzufangen. Wenn du aus der vermeintlichen Katastrophe deine große Chance machst?


Die gute Nachricht: Du bist nicht allein mit dieser Sinnkrise. Viele Männer im Alter zwischen 40 und 60 Jahren erleben in dieser Phase ihres Lebens eine sogenannte Midlife-Crisis, die durch eine Vielzahl von Faktoren ausgelöst werden kann. Es ist also völlig normal, wenn du dir an einem Punkt in deinem Leben die Frage stellst, ob es noch in die für dich richtige Richtung läuft.


Warum kommen Männer in die Midlife-Crisis und was können Symptome sein?


Obwohl die Midlife-Crisis nicht ausschließlich durch hormonelle Veränderungen ausgelöst wird, haben Forschungen gezeigt, dass Stress und Depressionen, die oft mit einer Midlife-Crisis einhergehen, tatsächlich den Hormonspiegel beeinflussen können.

Vor allem kann langanhaltender Stress zu einer erhöhten Produktion des Stresshormons Cortisol führen. Im Körper kann das eine Unterdrückung des Testosteronspiegels bewirken.


Midlife-Crisis beschreibt daher eine eher emotionale, psychologische und manchmal auch körperliche Krise, die einige Männer im mittleren Alter erleben können.

Diese tritt zwar nicht bei allen Männern der Altersgruppe auf, kann aber für einige eine schwierige Zeit sein. Man(n) ist in der Mitte des Lebens mit der Bewältigung von Veränderungen und Fragen konfrontiert, die das ganze Leben auf den Kopf stellen können. Oder du hast das Gefühl, in der Mitte des Lebens angelangt zu sein aber etwas Wesentliches verpasst zu haben.

Als Mann in dieser Lebensphase fühlst du dich jetzt vielleicht öfter gestresst, ängstlich, unzufrieden oder depressiv.


Die psychologischen Auswirkungen der Midlife-Crisis können sich dann körperlich bemerkbar machen, z. B. durch


· Kopfschmerzen

· Rückenschmerzen

· Magen-Darm-Probleme

· Müdigkeit

· Schlafstörungen

· Gewichtszunahme

· Verlust von Muskelmasse

· Veränderungen des Sexualtriebs

· sexuelle Dysfunktion


Nun stellt sich die Frage...


Wie kannst du mit einer Midlife-Crisis umgehen?


# Akzeptiere deine Gefühle

Es ist wichtig, die Gefühle anzuerkennen, die mit einer Midlife-Crisis einhergehen können. Vielleicht hast du in dieser Phase das Gefühl, dass du dein Leben verschwendet hast und nicht das erreicht hast, was du dir vorgenommen hast. Doch erinnere dich daran, dass es nie zu spät ist, die Segel neu zu setzen, auch wenn es schwierig erscheint. Vermeide es, dich selbst zu verurteilen oder dich als schwach zu betrachten, weil du durch diese schwierige Phase gehst. Es ist normal, dass du dich in dieser Lebensphase unsicher und ängstlich fühlst. Und wenn du sie gemeistert hast, wirst du stärker herausgehen als du hineingegangen bist.


# Betrachte die positiven Aspekte des Älterwerdens

Möglicherweise hast du in der Midlife-Crisis das Gefühl, dass du aufgrund deiner Lebensumstände oder Entscheidungen gescheitert bist. Deshalb ist es wichtig, zu sehen, dass das Älterwerden auch positive Aspekte hat: Du hast mehr Lebenserfahrung und Weisheit, mit der du auf vergangene Erfahrungen zurückblicken kannst und bessere Entscheidungen für die Zukunft triffst. Konzentriere dich auf die Dinge, die du im Leben bereits erreicht hast. Indem du dir das bewusst machst, kannst du dich wertschätzen und auch stolz auf dich sein.


# Finde eine neue Leidenschaft

Entdecke eine neue Leidenschaft oder ein neues Hobby, das dir Freude bereitet. Es kann dir helfen, dich von den Herausforderungen der Sinnkrise abzulenken. Dabei gewinnst du auch eine neue, eigene Perspektive auf das Leben. Eine Midlife-Crisis kann andererseits oft das Gefühl auslösen, in einer Sackgasse festzustecken und keine Herausforderungen mehr zu haben. Indem du neue Dinge ausprobierst, können sich neue Möglichkeiten und positive Überraschungen im Leben eröffnen.


# Verändere deine Lebensweise und nimm dir Zeit für dich selbst

Eine der wichtigsten Dinge, die du tun kannst, um mit den Veränderungen umzugehen: Nimm dir bewusst Zeit für dich selbst. Vielleicht hast du oft das Gefühl, dass du dich um andere kümmern musst - Familie, Job oder Freunde. Dabei passiert es leicht, dass du deine eigenen Bedürfnisse aus den Augen verlierst. Indem du dir Zeit für dich nimmst, kannst du die eigenen Gedanken und Gefühle sortieren und dich selbst besser kennenlernen.


# Rede mit Freunden und Familie

Sprich mit Freunden und Familie über deine Gedanken und Gefühle. Sie können dir helfen, neue Perspektiven zu gewinnen, dich unterstützen und ermutigen. Es ist normal, dass man in einer Lebenskrise das Gefühl hat, dass man alleine ist. Doch es gibt viele Menschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben – vielleicht auch in deinem Freundes- und Familienkreis. Scheue dich nicht, um Hilfe und Rat zu bitten.


# Suche professionelle Hilfe

Es kann für dich auch hilfreich sein, mit einem Life Coach oder Lebensberater zu sprechen. Gemeinsam finden wir deinen persönlichen Weg, mit Herausforderungen umzugehen, mit denen du in dieser Phase der Veränderungen konfrontiert bist. Dabei überdenken wir deine Ziele und Werte, und ich helfe dir, Wege in eine bessere Lebensqualität zu finden.

Das Leben als Mann im mittleren Alter steckt voller Herausforderungen und Veränderungen. Wichtig ist vor allem, dass du offen über diese kritische Phase in deiner Lebensmitte sprichst und dir Hilfe von vertrauten Personen oder einem Lebensberater holst.

Comments


bottom of page